You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Metalstage. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Hexo

MetalStage

  • "Hexo" started this thread

Posts: 3,558

Location: Daheim

Occupation: Certified Mechanical Technician (CMT)

  • Send private message

1

Friday, December 19th 2008, 2:17pm

Ist Headbanging gesundheitsschädlich?

Hey.
Eben bin ich bei GMX auf einen Artikel gestoßen:

Quoted

"Headbanging" schadet laut Studie der Gesundheit

Das bei Rockkonzerten besonders unter Jugendlichen beliebte "Headbanging" kann laut einer wissenschaftlichen Studie ernsthafte gesundheitliche Schäden zur Folge haben.

Wie Wissenschaftler der Universität von New South Wales im australischen Sydney erstmals nachwiesen, kann das Kopfschleudern zu den Heavy Metal-Rhythem von Bands wie Metallica, Motörhead und Megadeth zu starken Kopf- und Nackenschmerzen sowie zu Schwindelanfällen führen. Die Ergebnisse der Studie wurden im Fachmagazin "British Medical Journal" veröffentlicht.

Die beiden Autoren Declan Patton und Andrew MacIntosh hatten zunächst selbst Rock- und Heavy Metal-Konzerte besucht, um die Bewegungen des "Headbanging" zu beobachten. Sie entwickelten ein Rechenmodell, mit dessen Hilfe sie die Folgen je nach Schnelligkeit und Winkel der Kopfbewegungen untersuchten.

Demnach können bereits Bewegungen mit einer Spanne von 45 Grad bei einer Musik von 146 Schlägen pro Minute "leichte Kopf- und Nackenschmerzen" auslösen. Schnelleres "Headbanging" mit einem größeren Winkel könne sogar zu Schwindelanfällen und Schädeltrauma führen.

Wer sicher gehen möchte, das Rockkonzert gesund wieder zu verlassen, sollte nach Angaben der Autoren nur mit Halskrause "headbangen" - oder ihren Empfehlungen folgen, nur noch Musik von Celine Dion, Enya oder Michael Bolton zu hören.

Quelle: http://portal.gmx.net/de/themen/gesundhe…eadbanging.html

Wie schwachsinnig ist das denn?
"(...)nur noch Musik von Celine Dion(...)" ?(
Alleine den Satz kann ich schon nicht ernst nehmen.
Mal ehrlich: Wissenschaftler haben erstmals nachgewiesen, dass beim Kopfschüttlen einem Menschen der Nacken weh tut. LÖL. Ich bin ein kein Wissenschaftler und weiß das schon seit 14 Jahren.
Dinge gibt es. Wobei für die Wissenschaftler war es auch gut: Endlich mal gute Musik und Normale Leute ^^

Was denkt ihr darüber????

Gruß MAtthias
Stupid As A Stupid Does

Folge uns auf Twitter

conaly

Intermediate

Posts: 334

Location: Franken

Occupation: IT-Admin

  • Send private message

2

Friday, December 19th 2008, 5:44pm

Hi,
dass man davon ein Schleudertrauma bekommen kann ist eigentlich längst bekannt. Auch ein Arzt hat mir mal bestätigt, dass man Headbanging als Extremsportart bezeichnen kann.
Allerdings hab ich außer den üblichen Genickschmerzen über die nächsten drei Tage noch nie irgendwelche weiteren Probleme gehabt und bange auch schon seit Jahren immer wieder. Von daher find ichs mal wieder völlig übertrieben.

Wann kommt denn dann mal eine Nachricht, dass Forscher rausfinden, dass Boxen schädlich für den Kopf ist...? -.-

conaly

Intermediate

Posts: 334

Location: Franken

Occupation: IT-Admin

  • Send private message

3

Saturday, December 20th 2008, 2:40pm

Hi,
die Studie war wohl mehr ein Scherz und die deutschen Medien haben das mal wieder nicht geblickt und zu ernst genommen (was meine Meinung über die dt. Medien absolut bestätigt). Hier die "originale Studie":
http://www.bmj.com/cgi/content/full/337/dec17_2/a2825?rss=1

Das beste draus:

Quoted

We can also use the theoretical model to estimate the injury levels to two of the greatest head bangers, Beavis and Butt-head. When head banging at a tempo of 164 beats per minute to "I Wanna be Sedated" the range of motion of Beavis’ head and neck is about 45°, which is below any injury threshold of both the head and neck injury criteria. Butt-head, however, preferred to head bang with a range of motion of about 75°. This activity is below any Neck Injury Criteron threshold, but level one head injuries are predicted by the Head Injury Criterion, with the symptoms being headaches and dizziness. It is well understood, however, that cartoon characters are able to tolerate greater than normal impacts without injury. Another legendary pair of head bangers, Wayne and Garth, head bang to "Bohemian Rhapsody" at 138 beats per minute with a range of movement of about 45. Because of the low range of movement, no injuries were predicted by either the head or neck injury criteria, though the characters in the back seat of the car demonstrated a noticeably larger range of motion and might be at risk of head or neck injury.

Emalaith

Quälgeist erster Güteklasse.

Posts: 384

Location: NRW

  • Send private message

4

Sunday, December 21st 2008, 12:45pm

Hi!

"Wissenschaftliche Studie".... wenn man dafür studiert haben muss... nenene. :rolleyes:
Naja, kommt halt drauf an wie und wie oft man's macht.
Wenn man zum Beispiel wie ich eh ne Instabilität am Atlas (erster Wirbel von oben, durch nen Unfall im Sportverein), sollte man vielleicht nicht das ganze Apocalyptica-Konzert fast durchbangen. *lalala so etwas würde ich niiiiiie tun
Aber man kanns ja trainieren..... ich bang parmal inner Woche daheim.

Liebe Grüße
Sophie
I can resist anything but temptation. (Oscar Wilde);)

schnorrer

Schnorrer

Posts: 739

Location: Bad Arolsen, Waldeck

Occupation: Schüler

  • Send private message

5

Sunday, December 21st 2008, 7:00pm

ich sags mal so ich liebe es zu headbangen und von daher kann ich das mit den kopf-und nackenschmerzen zu gut aber nur deswegen höre ich bestimmt nich damit auf
No Pity for a Coward

Baldi

5000

Posts: 370

Location: Beesten

Occupation: Workingclass Hero

  • Send private message

6

Monday, December 22nd 2008, 10:38am

Es gibt tatsächlich Leute die auf diese tollen Lock-Schlagzeilen von GMX eingehen :D :D :D
Wundert mich nur, dass die es geschafft haben nen Artikel zu schreiben ohne eine Halbnackte Frau darzustellen. GMX/Freenet/freemail/Web.de/Bild - die besten "Nachrichten" die man kriegen kann :)
Call Any Vegetables And Your Chances Are Good
If your warrior of love is too small, you may lose this war

Sica

Trainee

Posts: 118

Location: südl. von Mainz

Occupation: Schülerin, 11.Klasse Gymi (:

  • Send private message

7

Sunday, August 2nd 2009, 8:32pm

:hammer:
Mine is the Kingdom of Darkness.
Thine is the Kingdom of Night.
Fly from the Light of the Heavens - fly into Night!

8

Tuesday, August 4th 2009, 8:47am

Metal makes us strong - it makes us stronger...



Bist du zu schwach bist du zu schwach.

Sica

Trainee

Posts: 118

Location: südl. von Mainz

Occupation: Schülerin, 11.Klasse Gymi (:

  • Send private message

9

Tuesday, August 4th 2009, 7:38pm

Da is was dran...
Mine is the Kingdom of Darkness.
Thine is the Kingdom of Night.
Fly from the Light of the Heavens - fly into Night!

10

Tuesday, August 4th 2009, 11:11pm

Zu dem habe ich 1979 angefangen in meinem Zimmer täglich nach der Schule zu unsterblichen Songs wie Overkill von Motörhead gebangt und bin immer noch gesund... 8)

Hexo

MetalStage

  • "Hexo" started this thread

Posts: 3,558

Location: Daheim

Occupation: Certified Mechanical Technician (CMT)

  • Send private message

11

Tuesday, August 4th 2009, 11:53pm

Und Udo´s Nacken ist beachtlich ^^
That´s metalpower put.

Aber ist wie mit jeder "sportlichen" Aktivität. Langsam steigern und es gibt keine Problem.
Stupid As A Stupid Does

Folge uns auf Twitter

Sica

Trainee

Posts: 118

Location: südl. von Mainz

Occupation: Schülerin, 11.Klasse Gymi (:

  • Send private message

12

Wednesday, August 5th 2009, 7:50pm

Vielleicht rächt sichs dann im hohen Alter ;)
Mine is the Kingdom of Darkness.
Thine is the Kingdom of Night.
Fly from the Light of the Heavens - fly into Night!

13

Tuesday, May 4th 2010, 7:38pm

Meiner Meinung nach absoluter Schwachsinn dieser "Wissenschaftliche" Artikel.

Training ist halt alles 8)
...To no man shall I fucking kneel, blood is upon my steel...

zanshin

Lady Evil

Posts: 665

Location: Rems-Murr-Kreis

  • Send private message

14

Wednesday, May 5th 2010, 10:06am

"Demnach können bereits Bewegungen mit einer Spanne von 45 Grad bei einer Musik von 146 Schlägen pro Minute "leichte Kopf- und Nackenschmerzen" auslösen. Schnelleres "Headbanging" mit einem größeren Winkel könne sogar zu Schwindelanfällen und Schädeltrauma führen"

Also Leute - einfach die Spanne unter 45° halten und nur bis max. 145 Schlägen pro Minute halten und das Ganze ist überhaupt kein Problem. :D

Richtig ausgeführt (hierzu zählt auch der richtige Sicherheitsabstand zur Fronline-Absprerrung) kann Headbangen auch als Nackenstabilisationstraining angesehen werden. Und das wiederum dient vorbeugend gegen Folgeerscheinungen z.B. Schleuderthraumata etc. Auch der angesammelte -und womöglich festsitzende- Müll im Gehirn wird dadurch mal wieder so richtig aus dem Kopf katapultiert. Das wirkt befreiend und kann durchaus auch als Anti-Stress-Training, etc. dienen und kann den immer häufiger auftretenden "Burn-out"-Erkrankungen vorbeugen und sogar entgegenwirken.Wie bei allem ist hier natürlich auch auf die richtige Dosis zu achten. Wer es also übertreibt, muss wie bei allen medizinischen Maßnahme mit Nebenwirkungen (wie z.B. Verblödung) in den unterschiedlichsten Stärkegraden rechnen. Bei der richtigen Dosis überwiegen jedoch die gesundheitlichen Vorteile bei weitem.

Nach offiziellem Abschluss der derzeitigen wissenschsftlichen Studien sollen künftig entsprechende Headbang-Kurse offiziell als Gesundheitsprävention anerkannt werden. Das hat den erfreulichen Aspekt, dass die Kurskosten von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, zumindest jedoch bezuschusst werden.

Ich werde solche Kurse übrigens demnächst bundesweit als erste lizensierte Trainerin und Seminarleiterin an Wochenendkursen im Rahmen von diversen Konzerten und Festivals anbieten. Auch entsprechende Ausbildungen zu lizensierten Trainern werde ich in das Programm aufnehmen, um ein flächendeckendes Angebot inkl. diverser Vertiefungs- und Fortgeschrittenenkurse anbieten zu können.

Die Mitglieder dieses Forums werden natürlich als sog. "VIP"-Teilnehmer vorrangig in den bereits überfüllten Seminar-Wartelisten berücksichtigt werden. ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "zanshin" (May 5th 2010, 10:12am)


Xray

Lord of Darkness

Posts: 2,135

Location: Vellmar Nordhessen

Occupation: Technischer Assistent

  • Send private message

15

Wednesday, May 5th 2010, 10:10am

Anmeld :D
Duckt euch, Sterbliche ! :muhaha:

King of Beer

hinterwäldler

Posts: 166

Location: Aus dem Herzen der Natur( Hessen)

Occupation: Erzieher

  • Send private message

16

Wednesday, May 5th 2010, 10:44am

des ist Gesundheitsschädigend, schaut einfach nur mich an :D

17

Wednesday, May 5th 2010, 11:13am

Carmen-Ab sofort will ich Dein Co-Trainer sein; Bei so vielen Teilnehmern brauchst Du bestimmt Unterstützung. 8) :)
...To no man shall I fucking kneel, blood is upon my steel...

Xray

Lord of Darkness

Posts: 2,135

Location: Vellmar Nordhessen

Occupation: Technischer Assistent

  • Send private message

18

Wednesday, May 5th 2010, 11:35am

Ist der Kurs mit Verpflegung ? :D
Duckt euch, Sterbliche ! :muhaha:

King of Beer

hinterwäldler

Posts: 166

Location: Aus dem Herzen der Natur( Hessen)

Occupation: Erzieher

  • Send private message

19

Wednesday, May 5th 2010, 11:44am

also ich werde auch an dem Kurs teilnehmen.
Die Verpflegung übernimmt das Kingdom Of Beer ;)

20

Wednesday, May 5th 2010, 11:53am

:rock: :thumbsup:
Anmeld
und
Bewerb
Prüfung zur Trainerin mach
Da ich langjährige Erfahrung in der Kunst des richtigen, gesundheitsfördernden Headbanging habe wird die Prüfung wohl kein Problem sein.

:icon_madu: :loel:
Meine Schatzkiste
Bei machen heisst es "mein Auto, mein Boot, mein Haus"
Bei mir heisst es " Meine CDs, meine LPs, meine dazugehörigen Abspielgeräte"
:icon_madu:

Lesezeichen: